Neuseeland und Australien

Radeln am anderen Ende der Welt, oder was sonst alles in die Hose gehtů

Zurück Weiter
vorherige Etappe nächste Etappe

Freitag 27.02.: Te Kaha - Te Araroa

Freitag 27.02.: Te Kaha - Te Araroa

Im Windschatten der hohen Hecken habe ich prima geschlafen. Der Morgen ist klar aber ziemlich kühl, die Klamotten sind alle etwas klamm. Den Sommer stelle ich mir anders vor! Die Strecke verläuft wie eine Achterbahn - ständig geht es rauf und runter. Demzufolge komme ich nur langsam voran. Die Tour führt überwiegend durch Farmland der Maori und passiert einige Buchten mit Felsen und viel Treibholz. Zum Baden laden mich die Strände allerdings nicht ein, das liegt vielleicht auch den derzeitig überaus kühlen Temperaturen. In der Zwischenzeit hat sich der Himmel auch vollkommen zugezogen. Positiv erwähnenswert ist einzig, dass ich hier fast allein unterwegs bin. Nur selten rumpelt mal ein Holzlaster oder ein verbeulter Pickup vorbei.

Die Gegend und die Siedlungen machen einen tendenziell armseligen Eindruck. An der Hicks Bay steht einsam eine der ältesten Holzkirchen früher Einwanderer. Von der Hicks Bay führt die Strasse über einen steilen Buckel hinüber in die Bucht von Te Araroa. Direkt am Fuß des Höhenzuges liegt das Holiday Camp mit dem "östlichsten Kino der Welt".

Altes Kirchlein in Wangaparaoa

Im Gegensatz zu den bisher besuchten Camps scheinen hier die besten Tage bereits vorbei zu sein, die Infrastruktur ist etwas marode, das Wasser soll man nur abgekocht trinken. Immerhin gibt's im kleinen Shop des Camps das Nötigste zu futtern und zu trinken.

Meine Frage nach den Wetteraussichten beantwortet die Chefin des Hauses kurz und knapp mit dem Hinweis, dass sie soeben eine Unwetterwarnung für das Ostkap erhalten habe. Über dem Pazifik haben sich zwei umfangreiche Tiefdruckgebiete zu einem ausgewachsenen Zyklon vereinigt und steuern zielstrebig auf uns zu - tolle Aussichten! Da ich an diesem gottverlassenen Ort wirklich nicht wetterbedingt hängen bleiben möchte, will ich, so bald es geht, diesen Platz verlassen.

zurück zum Seitenanfang


Zurück Weiter
vorherige Etappe nächste Etappe